Änderung Krankenversicherungsversordnung KVV ab 01.01.2022

Änderung in der Krankenversicherungsordnung ab 01.01.2022

Änderungen in der Abrechnung via Krankenkasse (TP) ab dem 01.01.2022:

Sehr geehrte Patienten,

Gerne informieren wir Sie über folgende Änderung in der Krankenversicherungsverordnung:

Ab dem 01.01.2022 müssen die Arztpraxen dem Patienten gemäss KVG zwingend auch bei Abrechnung via KK (TP) eine Rechnungskopie übermitteln.1

Sollten Sie via Ihre Krankenkasse direkt abrechnen, bitten wir Sie, uns am Empfang Ihre aktuelle Email Adresse bekanntzugeben. Es wird ev. ein Versand per Email geprüft. Besten Dank.
Auch eine ausdrückliche Verzichtserklärung des Patienten befreit die Arztpraxis nicht von dieser Pflicht.2

Quellen

Die bisherige Bestimmung in der KVV (Art. 59 Abs. 4 KVV), dass Ärzte mit Versicherern vereinbaren können, dass im Tiers payant die Versicherer die Rechnungskopie an die Patienten senden, wurde aufgehoben.

1Art. 42 Abs. 3 KVG (ab 01.01.2022): «[...] Im System des Tiers payant muss der Leistungserbringer der versicherten Person eine Kopie der Rechnung übermitteln, die an den Versicherer geht. Der Bundesrat kann vorsehen, dass die Übermittlung der Rechnungskopie zuhanden der versicherten Person auch auf andere Weise sichergestellt werden kann [...].»

2AGZ (Ärztegesslschaft Kanton Zürich) Newsletter 30/21: «Ein Patient könnte für sich selbst aus freien Stücken auf eine Kopie verzichten. Das entbindet aber den Arzt nicht von seiner Pflicht gemäss KVG, ihm eine Kopie zu übermitteln 

Zurück